Württembergisches Auktionshaus
für Postwertzeichen GmbH
Relenbergstraße 78
70174 Stuttgart
Telefon: 0711-228505
Telefax: 0711-2285080
Warenkorb     
×
×
×
×

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Online-Streitschlichtung“ (OS-Plattform nach EU-VO)

Link zur Online-Streitschlichtung(splattform) der EU

Informationspflicht lt. Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-VO)

Information zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt eine Internet-Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte „OS-Plattform“) bereit, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglichen Verpflichtungen, die aus Online-Verträgen über Waren oder Dienstleistungen erwachsen, dient.

Die OS-Plattform der EU-Kommission ist erreichbar unter dem Link: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir sind erreichbar über die E-Mail-Adresse: info@briefmarkenauktion.de


×
Auktionstermin: 9. November 2019
  • Deutsche Kolonien Marshall Inseln, Vorläufer

    • Los 8819
    • V37e

    Beschreibung
    2 Mk., tadelloses, besonders tieffarbiges Exemplar mit klarem Stempel JALUIT, Fotoattest Steuer BPP.
    Katalogpreis: 1.000,-

    Auktion Nachverkauf
    170.00 EUR


    • Los 8820
    • V37e

    Beschreibung
    2 Mk. dunkelrotkarmin (Beanstdg.) auf Briefstück mit Stempel JALUIT 25/4 94, Fotoattest Steuer BPP.
    Katalogpreis: 1.000,-

    Auktion Verkauft
    90.00 EUR


    • Los 8821
    • V41b,46a(2)

    Beschreibung
    Mischfrankatur nach Venezuela: 10 Pfg., Mischfrankatur mit Krone/Adler-Ausgabe zweimal 5 Pfg. grün, tadellose Exemplare mit zwei sauber aufges. Stempeln JALUIT MARSCHALL-INSELN 24/3 91 auf gef. weißer Brief-Vorderseite nach Puerto Cabello / Venezuela. Li. oben mit Leitvermerk "per Artur J via Sn. Frisco". Eine außergewöhnliche Vorläufer-Rarität in beispielhaft frischer und sauberer Erhaltung, Fotoattest Dr.Lantelme BPP, worin dieser Beleg neben einem in der Literatur erwähnten Briefstück als einmalig beschrieben wird.

    Auktion Nachverkauf
    1200.00 EUR


    • Los 8822
    • V42c

    Beschreibung
    20 Pfg., schöner, orangeroter Brief in die USA mit vollem Stempel JALUIT 3/2 91 via Sydney und San Francisco nach Massachusetts mit beiges. amerikanischem Stempel PAID ALL.

    Auktion Nachverkauf
    850.00 EUR


    • Los 8823
    • V42c(2)

    Beschreibung
    20 Pfg., besonders farbfrisches und perfekt gezähntes waagr. Paar mit sauber aufges. Stempel JALUIT 3/2 91 auf frischem, weißem Brief der 2.Gewichtsstufe nach Deutschland (Umschlag etwas unsauber geöffnet und leichte Beförd.-Spuren), befördert via Sydney mit Durchgangsstpl. vom 23.2.91. Schon Einzelfrankaturen der Pfennig-Ausgabe auf den Marshall-Inseln verwendet sind von großer Seltenheit, als Doppelfrankatur eine bedeutende Südsee-Rarität (lt. Handbuch Dr.Steuer sind insges. nur etwa 30 Bedarfsbriefe der Pfennig-Ausgabe erhalten geblieben. Er schreibt: "Jeder dieser Briefe ist ein Liebhaberstück"), Fotoattest Jäschke-L.BPP.
    Katalogpreis: Lp.

    Auktion Verkauft
    1500.00 EUR


    • Los 8824
    • V45a,S7

    Beschreibung
    3 Pfg., Zusatzfrankatur auf Ganzsachen-Streifband der Pfennig-Ausgabe, 3 Pfg. grün mit zwei klaren Stempeln JALUIT MARSCHALL-INSELN 23/3 91. Rs. violetter Absenderstempel der Jaluit-Gesellschaft und Durchgangsstpl. SAN FRANCISCO 29/4 91 (leichte Beförd.-Spuren). Obwohl die 3-Pfg.-Streifbänder in Jaluit amtlich nicht verausgabt wurden, fanden einige wenige Exemplare durch die Jaluit-Gesellschaft Verwendung für Drucksachen-Sendungen nach Deutschland. Ein nahezu identisches Stück ist abgebildet im Handbuch Dr.Steuer auf S.395, sign. v.Willmann, Hoffmann-Giesecke, Fotoattest Steuer BPP.

    Auktion Nachverkauf
    800.00 EUR


    • Los 8825
    • V46c(2),47b,Württ.U33

    Beschreibung
    5 Pfg., zwei Exemplare mit 10 Pfg. lebhaftrosarot auf Ganzsachenumschlag Württemberg 5 Pfg. lila, vier sauber aufges. Stempel JALUIT 25/4 94 via Sydney nach Hannover gelaufen. Eine reizvolle und seltene Kombination, sign. Willmann.

    Auktion Nachverkauf
    400.00 EUR


    • Los 8826
    • V46c,P30I

    Beschreibung
    5 Pfg., Zusatzfrankatur auf Ganzsachenkarte 5 Pfg. (o.Text) als tarifmäßige Frankatur mit klarem Stempel JALUIT MARSCHALL-INSELN 25/4 94 via Sydney nach Hannover. Eine seltene Kombination, Fotoattest Jäschke-L.BPP.

    Auktion Verkauft
    280.00 EUR


    • Los 8827
    • V47d(2),48d/V48d

    Beschreibung
    Zwei Briefe vom gleichen Tag mit verschiedenfarbiger Abstempelung: 10 Pfg., senkr. Paar, oben mit Zwischensteg, zusammen mit 20 Pfg. ultramarin auf schönem Brief (re. unten kl. Fehlstelle) via Sydney nach Dtld., seltene Entwertung durch blauen Stempel JALUIT 7/10 95. Die Farb-Abstempelung auf einer Buntfrankatur ist von besonderem Seltenheitswert. Dazu ein zweiter Brief vom selben Tag, jedoch mit violettem Stempel JALUIT 7/10 95, ebenfalls via Sydney (17/11 95) nach Deutschland. Ein einmaliges Briefpaar mit Stempel vom gleichen Tag, jedoch in verschiedener Stempelfarbe. Eine spektakuläre Rarität der Marshall-Inseln, Attest Zenker.
    Katalogpreis: Lp.

    Auktion Nachverkauf
    2000.00 EUR


    • Los 8828
    • V48b

    Beschreibung
    20 Pfg., tadelloser, besonders schöner Brief nach Dtld. mit Stempel JALUIT 5/9 94, geschrieben von Regierungsarzt Dr.Schwabe, via Sydney befördert.

    Auktion Verkauft
    190.00 EUR


    • Los 8829
    • V48d(2)

    Beschreibung
    20 Pfg., tadelloses, senkr. Paar auf Bfstk. mit seltenem blauem Stempel JALUIT MARSCHALL-INSELN 17/8 95, sign. Pfenninger, Bothe BPP.
    Katalogpreis: 520,-

    Auktion Nachverkauf
    80.00 EUR


    • Los 8830
    • V48d

    Beschreibung
    20 Pfg., schöner Bedarfsbrief mit Stempel JALUIT 24/1 95 und hs. Abgangsvermerk "Majeru" an die Deutsche Seewarte nach Hamburg, li. oben Schiffs-Leitvermerk "Pr. S.S. Archer". Rs. Durchgangsstempel SYDNEY 27/2 95 und Eingangsstempel HAMBURG 3/4 95 (Umschlag leichte Beförd.-Spuren). Aus dieser Korrespondenz von Majeru an die Deutsche Seewarte in Hamburg sind einige wenige Belege erhalten geblieben, vorliegender Brief ist abgebildet in den AG-Berichten Nr.90, S.1736, sign. Grobe.

    Auktion Verkauft
    540.00 EUR


    • Los 8831
    • V48d(3)

    Beschreibung
    20 Pfg., tieffarbiger, waagr. Dreierstreifen mit sauber aufges. Stempel JALUIT 7/10 95 in blaugrauer Farbe auf Brief an den Kommandanten von SMS "Möwe" vor Deutsch-Neuguinea, weitergeleitet nach Wilhelmshaven. Rs. zahlr. Transitstempel. Bis auf einen kl. Einriß bei einer Marke und leichten Beförd.-Spuren ein tadelloses Stück mit außergewöhnlichem Laufweg, Fotoattest Bothe.

    Auktion Verkauft
    800.00 EUR


    • Los 8832
    • V48d(5)

    Beschreibung
    20 Pfg., waagr. Dreierstreifen und senkr. Paar auf dekorativem Einschreibebrief in der 4.Gewichtsstufe nach Hongkong, sauber aufges. Stempel JALUIT 10/6 96. Rs. blaue Siegelmarke des Landeshauptmanns der Marshall-Inseln. Befördert über MANILA 10/6 96 und Eingangsstempel HONGKONG 15/7 96. Mit dem Laufweg über die Philippinen ein außergewöhnlicher Brief von großer Seltenheit, sign. Drahn.

    Auktion Verkauft
    1300.00 EUR


    • Los 8833
    • DR48d(2)

    Beschreibung
    20 Pfg., zwei Exemplare auf Einschreibebrief an den Kaiserl. Landeshauptmann der Marshall-Inseln, Dr.Jrmer auf Jaluit (leichte Beförd.-Spuren). Mit zusätzl. R-Zettel von San Francisco.

    Auktion Verkauft
    150.00 EUR


    • Los 8834
    • VP14

    Beschreibung
    10 Pfg., tadellose Postkarte mit Stempel JALUIT 22/7 89 aus dem Postabgang mit S.M.Kanonenboot "Wolf", welches nach seinem Besuch auf den Marshall-Inseln Samoa anlief, wo die Post Anschluß an die australische Zweiglinie hatte. Beiges. Transitstempel APIA KDPA 13/8 89. Ein außergewöhnlich schöner und seltener Beleg zur frühen Post von den Marshall-Inseln.

    Auktion Nachverkauf
    1200.00 EUR


    • Los 8835
    • VP14

    Beschreibung
    Frühdatum JALUIT: 10 Pfg., schöne Bedarfskarte (kl. Fleckchen) mit idealem Stempel JALUIT 18/4 89 nach Oldenburg, li. mit Durchgangsstpl. SAN FRANCISCO 21/5 89. Die Postagentur auf Jaluit wurde am 29.3.1889 eröffnet und der hier dokumentierte erste Postabgang ging am 18.4.1889 über San Francisco nach Deutschland. Insges. sind aus den ersten Tagen nur zwei weitere Ganzstücke bekannt (siehe Handbuch Dr.Steuer, S.390).

    Auktion Verkauft
    1050.00 EUR


    • Los 8836
    • VP14

    Beschreibung
    10 Pfg., schöne Bedarfskarte, geschrieben vom Kaiserlichen Kommissar für die Marshall-Inseln, Max Biermann, nach Berlin, klarer Stempel JALUIT 24/6 90, befördert via Sydney (4/8 90) und Ak.-Stempel von Berlin vom 10.9.90 (Karte leichte Beförd.-Spuren). Selten, Fotoattest Steuer BPP.

    Auktion Nachverkauf
    900.00 EUR


    • Los 8837
    • VP14

    Beschreibung
    10 Pfg., schöne Bedarfskarte mit klarem Stempel JALUIT 24/8 90 und Leitvermerk "Via San Francisco" nach Hamburg mit Ak.-Stempel (31/10 90). Wie alle Belege der Pfennig-Ausgabe selten, sign. Brandes.

    Auktion Verkauft
    765.00 EUR


    • Los 8838
    • VP14

    Beschreibung
    10 Pfg., schöne Bedarfskarte mit idealem Stempel JALUIT 21/11 90 und violettem ovalem Absenderstempel der Jaluit-Gesellschaft via San Francisco nach Hamburg (oben Knitter). Seltene Karte.

    Auktion Verkauft
    700.00 EUR


    • Los 8839
    • VP25

    Beschreibung
    10 Pfg., Bedarfskarte (unten fleckig) mit leuchtend blauem Stempel JALUIT 14/12 96. Eine seltene Entwertung.

    Auktion Verkauft
    150.00 EUR


    • Los 8840
    • ex DR45/50

    Beschreibung
    MAINZ 27/2 91, früher, nach Jaluit eingehender Einschreibebrief mit bunter Krone/Adler-Frankatur an das K.D.Postamt mit Leitvermerk "per Back Teutonia via Sydney" (stärkere Beförd.-Spuren). So frühe Südsee-Eingangspost ist sehr selten.

    Auktion Verkauft
    200.00 EUR

Aktuelle Zeit: 12.12.2019 - 09:11 Uhr MET

Home |  Kontakt |  Impressum |  AGB